Ischinger neuer Chef der Sicherheitskonferenz

Sicherheitskonferenz Ischinger

Der neue Organisator der Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik (SiKo) heißt Wolfgang Ischinger. Das gab der bisherige Chef, Prof. Horst Teltschik, heute zum Abschluss der 44. Sicherheitskonferenz in München bekannt. Ischinger ist Deutscher Botschafter in London und gilt als ausgewiesener Fachmann und exzellenten Kenner der internationalen Sicherheitspolitik. Er erfüllt damit genau die Kriterien, die ich in meinem Plädoyer für einen Verbleib der Sicherheitskonferenz in München nannte: ein ausgezeichnetes Netzwerk sowie ausgeprägten außen-, sicherheits- und verteidigungspolitischen Sachverstand. Sicherlich verfügt Wolfgang Ischinger auch über innere Größe sowie über ein gesundes Maß an innerer und äußerer Freiheit und Unabhängigkeit, die ich für eine erfolgreiche Fortführung der Münchner Sicherheitskonferenz ebenfalls für wichtig erachtet habe.

Sicherheitskonferenz Ischinger erfahrener Diplomat

Wie Verteidigungsminister Franz Josef Jung (auf dem Foto rechts mit US-Verteidigungsminister Robert Gates) auf der 44. Sicherheitskonferenz in München sagte, sei mit Ischinger gewährleistet, dass auch in Zukunft wichtige Impulse für den strategischen Dialog und den intensiven Austausch zwischen den Außen- und Verteidigungspolitikern auf der ganzen Welt von dieser Veranstaltung ausgehen werden. Jung nannte auf der Münchner Sicherheitskonferenz Ischinger einen „ausgewiesenen Fachmann und exzellenten Kenner der internationalen Sicherheitspolitik“.

siko_1

Der 61-jährige Ischinger arbeitete von 1973 bis 1975 im Kabinett des UN-Generalsekretär Kurt Waldheim. Anschließend wechselte er in den Auswärtigen Dienst. Von 1993 bis 1998 war er Chef des Planungsstabs und dann Leiter der Politischen Abteilung (Politischer Direktor) im Auswärtigen Amt. 1998 bis 2001 war er Staatssekretär des Auswärtigen Amts, von 2001 bis 2006 deutscher Botschafter in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Online-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung widmet sich dem neuen SiKo-Chef und nennt zur Sicherheitskonferenz Ischinger einen „Mann mit besten Kontakten„. Außerdem berichtet die SZ über weitere Stationen des erfahrenen Diplomaten, der unter Hans-Dietrich Genscher (FDP) ebenso diente wie unter Joschka Fischer (Bündnis90/Die Grünen).

Auf dem kleinen Bild Foto bin ich während der Sicherheitskonferenz im Hotel Bayerischer Hof im entspannten Gespräch zu sehen – ganz im Sinne des Mottos der 44. SiKo: Frieden durch Dialog.

Fotos: Faust

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.